Dienstag, 16. Februar 2016

Das doppelte Lottchen - fast! {DIY}

Bei uns ist momentan der Babyboom ausgebrochen. Nein, ich bin nicht schwanger. Aber im Freundes-, Bekannten- und Familienkreis kommt jetzt alle paar Wochen ein Baby zur Welt. Und was das für mich bedeutet, sollte dem treuen Goldengelchen-Blog-Leser klar sein: Windeltaschen-Produktion!

Dabei habe ich euch noch gar nicht alle Taschen der letzten Monate gezeigt...

Goldengelchen Windeltaschen Thies+Emma01
Im Oktober geschah das, was irgendwann passieren musste: Der erste doppelte Name!

Goldengelchen Windeltasche Emma01
Es hatte bisher schon einige ähnliche Namen gegeben und auch einen Namen in unterschiedlichen Schreibweisen (Mattis/Mathis), aber nun durfte ich ein "doppeltes Lottchen" nähen.

Goldengelchen Windeltasche Emma02 Goldengelchen Windeltasche Emma03
Denn auch die Stoffe für die Windeltasche waren in der gleichen Kombination wie bei der damaligen Emma gewünscht.

Goldengelchen Windeltasche Emma04
Da ich die Kombistoffe für Buchstaben und Lasche in der Zwischenzeit aber aufgebraucht hatte, wurde es immerhin kein eineiiger Zwilling ;-)

Goldengelchen Windeltasche Thies01
Die Windeltasche Thies habe ich für zwei Kolleginnen genäht, die diese einer anderen Kollegin geschenkt haben.

Goldengelchen Windeltasche Thies02 Goldengelchen Windeltasche Thies03 Goldengelchen Windeltasche + Tuch Thies01
Da ich das allgemeine "wir sammeln Geld für einen Gutschein vom Babymarkt" in der Firma verpasst hatte, aber auch nicht gar nichts schenken wollte, nähte ich kurzerhand ein Halstuch dazu.

Goldengelchen Baby Halstuch 03
Die Stoffe konnte ich alle aus dem Fundus nehmen. Der Jersey für die Oberseite war der Rest von einem T-Shirt, der Frotteestoff war mal ein Handtuch-Turban, und die Elefanten sind Reste von einem gern vernähten Windeltaschen-Stoff.

Goldengelchen Baby Halstuch 01
Das Schnittmuster habe ich vom Bernina Blog genommen und entsprechend Größe 0-6 Monate gewählt. Meine Kollegin hatte ich um Feedback gebeten, schließlich nähte ich so ein Halstuch zum ersten Mal und hatte auch kein Model zum "Probetragen" zuhause. Eine Rückmeldung bekam ich tatsächlich, leider nicht so positiv. Denn dem Thies, eher schmal gebaut, war es schon mit gut 2 Monaten ziemlich knapp am Hals. Schade :-/

Goldengelchen Baby Halstuch 02
Beim nächsten Mal werde ich das Schnittmuster einfach ein bisschen anpassen. Denn eine dickere Frottee-Rückseite ist, denke ich, bei Baby-Halstüchern bei höherem Spucke-Aufkommen nicht verkehrt ;-)

Goldengelchen Windeltasche Henri01
Die dritte Windeltasche, die ich euch heute zeige, war mein allererstes Nähprojekt in diesem Jahr.

Goldengelchen Windeltasche Henri02
Diese Stoffkombination mausert sich, so habe ich das Gefühl, so langsam zum Liebling. Der Weltkartenstoff ist aber auch einfach hübsch und bietet sich gerade bei "internationalem Hintergrund" an.

Goldengelchen Windeltasche Henri03
Da der Vater des neuen Erdenbürgers ursprünglich aus dem Senegal kommt, hatte die Auftraggeberin den Wunsch geäußert, dass Afrika mit in der Tasche auftaucht. Glücklicherweise ist mir das gelungen, ohne meinen Stoff total doof verschnibbeln zu müssen.

Kennt ihr noch andere schöne Baby-Geschenke, die man gut zur Geburt verschenken kann? Gerne auch selbstgemacht/selbstgenäht?

Verlinkt: Creadienstag, Meertje, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Taschen und Täschchen

Freitag, 12. Februar 2016

12 von 12 im Februar 2016 {Leben}

Heute ist der 12. des Monats. Also gibt es heute mal wieder zwölf Fotos aus meinem Alltag.

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -01
1) Puuh, noch vor 7 Uhr. Der Freund ist gerade eben aus dem Haus. Ich bleibe liegen und drehe mich noch ein paar mal um...

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -02
2) Irgendwann stehe ich dann auch auf. Nach der Dusche rieche ich wie ein leckerer Cocktail :-D

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -03
3) Nach dem Zähneputzen tapse ich noch im Handtuch eingewickelt in die Küche und hole mir meinen Kaffee. Wenn man die Milch parallel zum Kaffee reinschüttet, spart man sich den Löffel zum umrühren :)

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -04
4) Der Freund hat von seinen Eltern wieder selbstgebackenes Schwarzbrot mitgebracht. Beim Schneiden produziere ich zwar ordentlich Krümel. Aber schon beim schmieren der Brote freue ich mich auf die Frühstückspause im Büro!

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -05
5) Bunte Socken machen alles besser! Stopft ihr eure Hose eigentlich auch in die Socken, wenn ihr sie in Stiefeln tragt? Bei mir rutscht sie trotzdem immer hoch und nach nur kürzester Zeit habe ich überschüssigen Stoff an den Knien. Gibt es da irgendeinen Trick?

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -06
6) Im Büro... Seitdem ich dort zwei (verschiedene & unterschiedlich alte) Bildschirme habe, fällt mir erst mal auf, wie sich die Farbeinstellungen auswirken können!

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -07
7) Ohjee, SAP-Störung! Die Mail ist ja nett gemeint, das System ist allerdings schon ne gute Viertelstunde vorher abgeschmiert. Es wäre ein optimaler Zeitpunkt gewesen, richtig schön früh Feierabend zu machen. Aber es stand noch eine Telco an, die wir auch ohne SAP-Unterstützung meistern konnten. Kurz danach war SAP auch wieder einsatzbereit und ich habe noch ein bisschen was weggearbeitet.

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -08
8) Freitag Nachmittag und ich muss einkaufen. Und freitags ist immer die Hölle los. Holländische Invasion! Circa ein Drittel der Autos auf dem Parkplatz hat ein gelbes Nummernschild. Und die Holländer kommen immer mit der ganzen Familie und quatschen hier und da und stehen liebend gerne im Weg rum. Glücklicherweise bin ich mittlerweile Meisterin im Holländer-und-Rentner-Slalom im Supermarkt :-D

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -09
9) Kurz vor der Kasse entdecke ich noch Küchentücher mit sehr kreativem Namen. Klingt lustig, ich greife aber doch zu der Supermarkt-Marke.

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -10
10) Zuhause. Ich räume die Einkäufe weg und dann: Mein Freitag-Nachmittag-Ritual: Spaghetti mit Tomatensoße, yummy!

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -11
11) Anschließend lese ich die Zeitung in Ruhe zuende und löse noch ein paar Rätsel.

Goldengelchen 12von12 Februar 2016 -12
12) Wenn ich dann gleich diesen Post fertig habe und mich von der Couch wieder aufgerafft bekomme (ich habe Muskelkater aus der Hölle in den Beinen), dann werde ich ein bisschen Ordnung auf dem Schreibtisch schaffen. Montag habe ich fleißig ein paar Nähprojekte zugeschnitten, bin aber bisher nicht dazu gekommen, sie anzufangen. Heute wird das vermutlich auch eher nichts. Ich benötige noch ein Geschenk für morgen sowie einige weitere Glückwunschkarten, die werde ich dann mal zusammen basteln.


Habt ein schönes Wochenende :-)

Alle anderen 12 von 12 gibt es bei Caro, meine anderen 12 von 12 gibt es hier.
Zum Vergleich: Februar 2012

Sonntag, 7. Februar 2016

Der erste Schnee des Jahres - ein Wochenende in München {travel}

Ende November verbrachten der Freund und ich ein Wochenende in München. Nicht nur, dass es schön war, mal wieder gemeinsam einen Städtetrip zu machen. Nein, Petrus meinte es auch gut mit uns schickte uns ein paar Schneeflocken vom Himmel! Zwar nicht die ganze Zeit, aber am Sonntag. Und das machte das Wochenende für mich, auch wenn die Weihnachtsmärkte noch nicht eröffnet hatten, so richtig schön winterlich und entfachte bei mir die Weihnachtsvorfreude. Denn wer mich kennt oder schon länger meinen Blog liest, weiß: ich LIEBE Schnee! Der gehört für mich zu einem richtigen Winter einfach dazu!

Goldengelchen-Winter in München-Titelbild

Wir reisten am Samstag Morgen mit dem Zug an und brachten unsere Koffer erst einmal zum Hotel. Und dann machten wir uns direkt wieder auf den Weg in die Innenstadt und ließen uns treiben.

Goldengelchen-Winter in München-Rathaus
Neues Rathaus am Marienplatz
Goldengelchen-Winter in München-Odeonsplatz
Odeonsplatz
Goldengelchen-Winter in München-Residenzstr
Residenzstraße
Goldengelchen-Winter in München-Kardinal Faulhaber Str
Kardinal Faulhaber Straße
Goldengelchen-Winter in München-Bayerischer Hof
Hotel Bayerischer Hof
Goldengelchen-Winter in München-Sushi01
Zur Mittagszeit gingen wir japanisch essen. Da wir abends in ein bayerisches Wirtshaus gehen wollten, sollte es mittags nicht zu mächtig werden. Und so schauten wir bei Google maps nach, welche Asiaten es in der Nähe gab und landeten schließlich in einem kleinen Laden in einer Seitenstraße.

Goldengelchen-Winter in München-Oberpollinger
Gut gestärkt ging es in die Einkaufzeilen und ich konnte den Freund mit den Worten "das ist ein großes Kaufhaus, da gibt es gaaanz viel" in den Oberpollinger locken. Eigentlich wollte ich nur in die Stoffabteilung, hatte ich doch via Twitter den Tipp bekommen, da mal vorbei zu schauen. Und tatsächlich wurde ich fündig, der Stoff für mein "Weihnachtskleid" und noch ein anderer schöner Uni-Jersey gingen in meinen Besitz über.

Goldengelchen-Winter in München-Hotelzimmer
Anschließend machten wir uns auf dem Weg zum Hotel, erstmal richtig einchecken, ein bisschen die Füße hoch legen und entspannen.

Goldengelchen-Winter in München-Altes Rathaus
Altes Rathaus
Ausgeruht und frisch gemacht ging es später wieder los.
In einer Großstadt ist es ja nie dunkel, aber der Himmel schien so in einem ganz speziellen Licht, dass ich Schnee prophezeite. Der Freund tat dies noch als Blödsinn ab...

Goldengelchen-Winter in München-Tiramisu Weizenglas
Unser Abendessen genossen wir im Tegernsee Tal Brauhaus. Schöne Atmosphäre, freundliche Bedienung und sehr leckeres Essen - was will man mehr? Als Nachtisch gönnten wir uns ein Tiramisu im Weizenglas. Eine sehr coole Idee und ebenfalls vorzüglich.

Goldengelchen-Winter in München-Hofbräuhaus Laterne
Goldengelchen-Winter in München-Hofbräuhaus Deckenmalereien
Nach dem Abendessen gingen wir noch ins Hofbräuhaus. Auch wenn es hier vor Touristen nur so wimmelt und es längst nicht so gemütlich war wie im Tegernsee Tal Brauhaus - zu München gehört es einfach dazu. Und beim ersten München-Besuch sollte man auch mal da gewesen sein, finde ich. So prosteten wir uns mit unseren Maß Bier zu (kleiner gibt es nicht), schossen Selfies für die Lieben zuhause und beobachteten die Touristen aus aller Herren Länder.

Goldengelchen-Winter in München-Schneeeee
Mit meiner Schneeprophezeihung sollte ich Recht behalten. An dem Abend hatte es zwischenzeitlich noch geregnet, aber als wir am Hotel wieder aus der U-Bahn stiegen, waren die Autos von einer dünnen Puderzucker-Schicht bezogen. Schnee <3 Endlich wieder Schnee!

Goldengelchen-Winter in München-Schneeausblick vom Hotelzimmer aus
Auch der Blick am nächsten Morgen aus dem Hotelfenster ließ mich erfreuen, es hatte in der Nacht weiter geschneit! Und es kamen immer noch ein paar Flocken vom Himmel!

Goldengelchen-Winter in München-Königliche Porzellan Manufaktur Nymphenburg
Königliche Porzellan Manufaktur Nymphenburg
Am Sonntag ließ ich den Freund entscheiden, wie das Programm aussehen sollte. Ich war bereits einige Male in München gewesen, dies war hingegen sein erster Besuch in der bayerischen Landeshauptstadt. Ich erwähnte lediglich, dass ich bisher noch nicht am Schloss Nymphenburg gewesen sei.

Goldengelchen-Winter in München-Schloss Nymphenburg im Schnee
Schloss Nymphenburg im Schneetreiben
Tja, und so setzten wir uns in die Tram und ich ließ mich überraschen, denn das Endziel verriet der Freund nicht. Irgendwann konnte ich anhand der Straßenschilder das Ziel ausmachen - Schloss Nymphenburg!

Goldengelchen-Winter in München-Goldengelchen im Schnee vor Schloss Nymphenburg
Goldengelchen-Winter in München-Schloss Nymphenburg
Goldengelchen-Winter in München-Badenburger See und Monopteros im Park Nymphenburg
Badenburger See und Monopteros im Park Nymphenburg
Goldengelchen-Winter in München-Badenburg im Park Nymphenburg
Badenburg im Park Nymphenburg
Wir machten einen ausgiebigen Spaziergang durch den Park Nymphenburg. Im Sommer stelle ich es mir hier richtig schön vor. Doch auch im Winter war es gut besucht und bot eine schöne Spazierstrecke.Nach einer großen Runde waren wir dann doch arg durchgefroren und fuhren wieder Richtung Innenstadt.


Goldengelchen-Winter in München-Kakao im Cafe Luitpold
Als Ziel hatten wir uns das Café Luitpold auserkoren. Hier ergattern wir den allerletzten freien Platz und gönnten uns warmen Apfelstrudel mit Vanillesoße und heiße Schokolade - gibt es durchgefroren etwas besseres? Auch hier war die Bedienung sehr freundlich und Wartezeit war quasi nicht existent. Den Laden gibt es nicht ohne Grund schon seit über 100 Jahren...

Goldengelchen-Winter in München-Bodenfliesen Cafe Luitpold
hübsche Bodenfliesen auf der Toilette
Goldengelchen-Winter in München-Hirmer

Nach dem Besuch im Café waren wir etwas unschlüssig. Was tun mit dem angebrochenen Nachmittag? Das Wetter lud nicht gerade dazu ein, draußen herum zu laufen. Und so machten wir uns auf den Weg zum Deutschen Museum. Zwar hatte dies nur noch bis 17 Uhr geöffnet, aber besser als gar nichts.

Goldengelchen-Winter in München-Deutsches Museum
Goldengelchen-Winter in München-Deutsches Museum Wendeltreppe
Goldengelchen-Winter in München-Deutsches Museum Hochspannungsanlage
Für das Deutsche Museum müsste man, wollte man alles angucken und ausprobieren, eigentlich mehrere Tage einplanen. Trotz der kurzen Zeit konnten wir einen (natürlich eher oberflächlichen) Blick in diverse Ausstellungen werfen: Schifffahrt, Kraftmaschinen, Werkzeugmaschinen, ZeitmessungMaß und Gewicht, Geodäsie. Und dann hatten wir noch Glück und konnten die Vorführung in der Starkstromtechnik miterleben. Sehr beeindruckend!

Goldengelchen-Winter in München-Lenbachplatz

Unser Zug nach Hause ging am Montag am frühen Nachmittag. Die Sonne schien vom strahlend blauen Himmel. Dennoch zog es uns nochmal in die Innenstadt in die Geschäfte. Ein paar Stunden später konnten wir beide mit einer neuen Winterjacke im Gepäck den Heimweg antreten.
So kalt und vor allem winterlich wie in München war es hier am Niederrhein bis auf ein paar wenige Tage bisher den ganzen Winter nicht. Schnee hatten wir auch noch keinen. Daher behalte ich das Schnee-Winter-Wochenende in München gleich noch mal so schön in Erinnerung.

Ward ihr schon einmal in München? Was muss man eurer Meinung nach unbedingt gesehen haben?