Sonntag, 25. Mai 2014

Vegetarische Blätterteigschnecken (Rezept)

Gestern habe ich mal wieder Blätterteigschnecken gemacht. Ich habe sie bereits in der Fleisch-Version und in der vegetarischen Version verbloggt, aber auf besonderen Wunsch einer jungen Dame dürfen sie sich auch nochmal in der gestrigen Zusammenstellung auf meinem Blog präsentieren.

Zutaten:
2 Pakete Blätterteigschnecken (aus dem Kühlregal, 42x25cm)
1 orange Paprika
ca. 180g Brokkoli
50g Feta
250g geriebenen Käse
1 Zwiebel
1 Becher Schmand
2 Eier
ca. 2 EL Tomatenmark
Kräuter nach Belieben (Petersilie, Schnittlauch)
Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprikapulver)

Zubereitung:
Brokkoli kurz blanchieren und dann mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend in sehr kleine Röschen zerteilen. Paprika waschen, putzen und fein würfeln. Zwiebeln würfeln. Feta zerbröseln.
Alles miteinander vermischen. Geriebenen Käse, Schmand und das Eiweiß der Eier (Eigelb aufheben!) hinzufügen und mit Tomatenmark, Kräutern und Gewürzen abschmecken.

Den Blätterteig ausrollen und die Mischung gleichmäßig auf beide Rechtecke verteilen und glatt streichen, dabei an der Längsseite einen ca. 2-3cm breiten Rand frei lassen. Von der Längsseite zum freien Rand hin schön eng aufrollen und den Teigrand mit einer Gabel etwas andrücken.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 160-170°C Umluft vorheizen.
Mit einem Messer ca. 1-2cm dicke Scheiben abschneiden und auf das Backblech legen. Am besten nimmt man ein Messer mit breiter Klinge, dann kann man auf dieser Klinge die Schnecken besser hinüber bugsieren.
Den Teig der Schnecken mit dem verquirlten Eigelb bepinseln.
Danach müssen sie nur noch für ca. 20-30 Minuten in den Backofen.

vegetarische Blätterteigschnecken
Die Blätterteigschnecken habe ich für den Junggesellinnenabschied meiner Schwippschwägerin in spe (also der Freundin des Bruders meines Freundes) gebacken. Eigentlich war dieser Post gar nicht geplant. Daher gibt es auch nur ein vorher-Bild, welches ich zwischendurch für Instagram gemacht hatte.
Und eigentlich hatte ich die Blätterteigschnecken auch anders geplant, ich wollte mindestens die Hälfte mit Fleisch machen. Aber da ich den Schinken zuhause vergessen hatte und auch keine Zeit mehr zum einkaufen blieb, habe ich mal umdisponiert :-)
Ich probiere ja alles gerne roh, sei es Kuchenteig, Pfannkuchenteig, Aufbackbrötchen aus der Metallrolle... Diese Zusammenstellung schmeckte mir roh überhaupt nicht. Ich hatte mich schon geärgert, dass ich das Tomatenmark hinzu gegeben hatte. Im Endeffekt war es super lecker und auf jeden Fall besser (weil einfach intensiver im Geschmack) als die erste vegetarische Version.

Der Kreativität sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Für zwei Pakete Blätterteig benötigt man neben den Basics (Ei, Schmand, Zwiebel und 300g Käse, Kräuter und Gewürze) lediglich ca. 300g andere Zutaten.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Oh, ja, die sind wirklich sehr lecker - deshalb mache ich sie gleich am Samstag nach und hoffe, die Schneckchen werden genauso gut wie bei dir! :)
    Liebe Grüße von deiner Schwippschwägerin in spe und danke nochmal für den tollen Tag!

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du hier vorbei schaust! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!